Unser Vereinsmitglied Matthias Keilhold startete am 01.06.2014 bei einem Radrennen in Osnabrück – lest nachstehend seinen spannenden Bericht:

Rundengewinn geht vor Punkte… eine Weißheit die man eher von Bahnrennen her kennen sollte! Doch auf einer 700 m Runde bei der man eigentlich nur für querende Hunde bremsen muss, kann so was auch mal klappen. So geschehen bei meinem Wochenendausflug nach Osnabrück-Sutthausen. Sonntag 01.06.2014, ein kleines überschaubares Starterfeld von etwas über zwanzig Senioren 2 – Fahren ging bei prima Wetter auf dem Flitzerkurs auf Punktejagd. Ein Rundkurs wie ich ihn mag, ein Viereck ohne Ecken, Zielgerade leicht ansteigend, nach der Zielausgangskurve wieder leicht abfallend. Alles zum voll durchtreten, max. 57 km/h.

DSC_0519b DSC_0577d

42 Km, Kriterium, jede 5. Runde Wertung. Ha, und da waren sie meine Problemchen. Die ersten 4 Wertungen versuchte ich immer wieder irgendwie mal an ein verflixtes Pünktchen zu kommen. Doch die Punkte holten sich immer nur die anderen. Ich bemerkte recht bald, die können nicht nur schnell Reihe fahren, die können auch schnell von vorne Sprinten. Und dann, als ich mir ernsthaft überlegte, doch einfach mal bei Einfahrt in die Wertungsrunde weg zu springen, ging da vorne die Post mit zwei Fahrern ab. Ein dritter kurze Zeit später hinterher. Jetzt oder nie, muss ich mir gesagt haben. Den dritten hatte ich nach wenigen Metern, tja 100 m schnell fahren kann ich ja, aber was nun, Führungsarbeit bei einem Abstand von rund 150-200 m auf die Spitze, und das bei Tempo jenseits von 45 km/h. Also bitte Leute, ihr kennt mich doch… Aber was soll ich sagen, der Fahrer vor mir, ein Kerl wie ein Baum, mit prima Windschatten, ballerte unaufhörlich von vorn, es wäre ja eine Schande an dem vorbei zu fahren. So irgendwie waren wir dann zu sechst unterwegs als ich dann vom Betreuerstab die Info mithören durfte, 23 Sekunden. Hey, sollte das klappen? Punkte sammeln muss doch möglich sein? Nee, zu sechst und ich geh hier leer aus. Immer wieder das Gleiche, als dritter auf die Zielgerade und ich werde 5. Als fünfter auf die Zielgerade und ich werde 6. So ging das 4 Wertungen (rund 20 Runden) lang. Startnummer 15, Keilhold aus Köln, Null Punkte. Jetzt muss der Rundengewinn her! Rettung naht, Fahrerfeld (oder was noch davon übrig ist) ist sichtbar, wir kommen näher, wir sind dran! Jetzt bloß nix mehr falsch machen, noch 20 Runden und die überrundeten Fahrer können mit ihren Punkten duschen gehen.

Und so wurde ich mit Null Punkten von sechs Ausreißern 6. Oder anders gesagt, von den Guten der Schlechteste. Egal, es hat wieder mal Spaß gemacht!​

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →