Ein Bund zusammen gemischter Haufen von ambitionierten Radfahrern traf sich an einem Sonntag, so gegen ca.11.00 Uhr in der Sömmeringstrasse, Köln Ehrenfeld wo wohl einst Albert Richter mal gelebt haben soll.

Die Radfahrer, leider nur ca. 25, aber hoch motiviert(!) kamen aus den unterschiedlichsten Schichten und Regionen, von Rennradfahrern bis hin zu  Freizeitradlern mit E-Bikes. So starteten wir, und fuhren kreuz und quer durch die Innenstadt von Köln. Die gemeinschaftliche Tour brachte uns auch auf die rechtsrheinische Seite, wo wir dann auch durch Orte wie Deutz, Poll, Vingst, Kalk, Mülheim und rüber über die Brücke in Richtung Zoo fuhren. Einen kleines Stück dann noch an der Rheinuferpromenade vorbei und dann wieder zurück Richtung Müngersdorf, zur Albert Richter Bahn, wo dann auch die Tour endete. Dort wurden wir von zahlreichem Publikum mit Applaus begrüßt und empfangen. Auf der Bahn konnte dann der ein oder andere noch mal, wenn er wollte, in die Fußstapfen von Albert Richter schlüpfen, in dem er mit dem Rad die Bahn befahren durfte.

Es wurden viele Bilder geschossen. Für einen kleinen Umtrunk wurde gesorgt, genauso für eine Filmvorführung über die Historie von Albert Richter. Alles in allem war diese Gedenk-Tour an Albert Richter eine gelungene Sache, die auch von der Polizei (die uns während der ganzen Tour begleitet hat) reibungslos und hervorragend organisiert wurde.

Weiterführende Informationen zum Leben und zur kritischen Haltung Albert Richters zum nationalsozialistischen Regime findest du hier und hier.

 

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →