Nils Politt startete Pfingstsamstag mit seinem Partner Nils Schomber (VFR Büttgen) bei der internationalen 3-Bahnen-Tournee in der Pfalz. Helmut Taudte (Junioren Nationaltrainer Bahn) hatte die Fahrer fürs Männer Madison Rennen (je 50km) gemeldet, sodass sie sich mit einem starken Fahrerfeld (14 Mannschaften) auseinandersetzen mussten

Am ersten Renntag in Oberhausen galt es erst einmal mitzufahren und die Lage zu sondieren. Nils und Nils konnten sich als 8. platzieren. Sonntags in Öschelbronn (200m Holzbahn) fühlten sich die Beiden doch sichtlich wohler als auf der Betonbahn in Oberhausen. So fuhren sie auch Angriffe mit und versuchten einen Rundenvorstoß mit der Mannschaft Lampater/Grassmann. Leider wurden sie dann doch vom Feld wieder geschluckt. Sie punkteten jedoch fleißig mit, sodass an diesem Tag ein hervorragender 4. Platz heraus kam. Montags in Dudenhofen startete Nils noch vor dem Männer Madison Rennen beim Punktefahren der Junioren, wo er hinter Pascal Ackermann und Dominik Weinstein (Weltmeister Punktefahren Junioren 2011) den dritten Rang belegte. Beim anschließenden Madison Rennen fuhren beide Nils auf Angriff und konnten mit 5 weiteren Mannschaften eine Runde herausfahren. Am Ende wurde sie sechste in dem sehr gut besetzten Feld.

Die Woche davor startete Joshua Huppertz mit der Mannschaft NRW und Nils Politt mit dem BDR bei der intern. 3-Daagse von Axel Rundfahrt (Holland/Belgien).
Joshua sicherte sich mit der Mannschaft NRW einen hervorragenden 3. Platz in der Mannschaftswertung. Nils lag mit der Mannschaft des BDR vor der Schlussetappe noch auf Platz 2. in der Mannschaftswertung. Er selbst lag im Gesamtergebnis vor der letzten Etappe auf Platz 13. Doch leider wurde er in der vorletzten Runde in einen Sturz verwickelt. Nachdem beide Materialwagen an ihm vorbei waren, versuchte er den Anschluss ans Feld wieder zu finden. Beim Antritt jedoch brach ihm das Ausfallende ab, sodass er nicht mehr weiterfahren konnte. Pascal Ackermann gab ihm zwar noch sein Rad aber es war viel zu klein und der Rückstand mittlerweile doch zu groß. Schade.
Joshua ist alle 3 Tage (4 Etappen) super durchgekommen und belegte zum Schluss den 26.Platz im Gesamtergebnis.

Nun gilt es sich optimal für die Deutschen Meisterschaften am 10.06.2012 im Einzelzeitfahren und am 17.06.2012 Straßenrennen in Rheinbach vorzubereiten.

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →