In den letzten Wochen konnten die Amateurfahrer zwei Platzierungen einfahren. Andre Schmitz wurde 9. in Quadrath und Frank Sauer konnte einen 3. Platz in Nettetal ersprinten.



Quadrath
Bereits am ersten Augustwochenende wurde der 35. Erftpokal in Quadrath ausgefahren. Das Rennen war unter 60km ausgeschrieben und somit nicht aufstiegsrelevant. Für die Komet Delia waren Andre, Björn und Roman am Start, der sein erstes Rennen für die Kometen fuhr.
Mehrfach attackierten Björn und Andre erfolglos, die entscheidende Gruppe ging dann nach einer Prämie leider ohne einen der Kometen.
Andre setzte dann gegen Ende des Rennens mit 4 weiteren Fahrern nach und konnte den 9. Platz einfahren. Roman und Björn beendeten das Renne im Hauptfeld. Die besten Beine hatte Fabian Schmiedel vom RSV Lindenthal.

Rhede
Am 07.08.2010 starteten Björn und Jens beim Helmut Wieling Gedächtnispreis in Rhede. Auf der wenig selektiven 900m Runde war schnell klar, dass es zum Massensprint kommen würde. Bei Dauerregen ein nicht ganz ungefährliches Unternehmen. Da die Zielgerade sehr kurz ist galt es schon vor der letzten Kurve weit vorne zu fahren. Leider schafften die Kometen dies nicht und so mussten sie sich mit einem 11. Platz von Björn genügen. Der Sieg ging an Carsten Eggert vom RSV Gütersloh.

Köln-Mülheim
Am letzten Sonntag ging es dann zum GP von Mülheim, einem der letzten großen Rennen auf Kölner Stadtgebiet. Auf die altbekannte Runde gingen Daniel Wincierz, Daniel Proske, Jens, Frank, Roman, Neuzugang Boris, Andre und Björn.
Pünktlich zum Start gab es einen ordentlichen Schauer und so entwickelte sich ein Sturzfestival von dem auch Roman und Boris betroffen waren.



Letztlich konnte nur Andre die Fahnen der Kometen hochhalten. Er zeigte erneut eine starke Leistung und konnte das Rennen im Feld beenden.



Im Endspurt des auf 35 Fahrer reduzierten Hauptfeldes konnte er nicht mehr eingreifen, was letztlich sein Glück war, da es hier zu einem heftigen Massensturz kam und somit auch nur 7 Fahrer gewertet werden konnten. Von hieraus gute Besserung an alle Gestürzten.
Gewonnen hat Benjamin Sydlik vom Team Nutrixxion Sparkasse.

Nettetal
Die beste Leistung der Kometen zeigte Frank, der beim Rennen „Rund ums Weiher Kastell“ aufs Podium sprinten konnte, aber der Reihe nach. Nachdem einige krankheitsbedingte Ausfälle zu verzeichnen waren, standen nur Frank, Boris und Björn in Nettetal am Start.



Nachdem beim ersten Prämiesprint sich zwei Fahrer vom Feld lösen konnten, dauert es eine Weile bis das Feld die Verfolgung aufnahm. Nachdem diese beiden wieder eingeholt waren, wurde im Feld deutlich aufmerksamer gefahren und jeder Ausreißversuch wurde schnell wieder gestellt. So war recht früh klar, dass es zu einer Sprintentscheidung kommen sollte. Eine Superprämienwertung nutzen Björn und Frank um die Zielanfahrt zu testen. Björn zog 300m vor dem Ziel den Sprint an und Frank konnte die Prämie für sich entscheiden. So sollte es dann auch im Finale versucht werden.
Leider wurde Björn vier Runden vor Schluss von einem unaufmerksamen Fahrer in einer Kurve abgeschossen und somit war der Plan dahin.
Frank fuhr an 5 Position liegend in die letzte Runde und konnte die gute Position halten, so dass er als vierter um die letzte Kurve kam. Auf der leicht ansteigenden Zielgeraden konnte er noch einen weiteren Fahrer „kassieren“ und sprintete somit auf den 3. Platz.
Boris wurde durch Björns Sturz leider ausgebremst, konnte den Kontakt zum Feld aber wiederherstellen und kam mit dem Hauptfeld ins Ziel.



Gewonnen hat Benjamin Wolf von der Squadra Colonia. Markus Mandt vom Pulheimer SC vervollständigte das Kölner Podium.
Weitere schöne Fotos gibt es unter www.Squadra-Colonia.de

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →