Im Rahmenprogram vom Amsterdamer Sechstagerennen starteten Sören Laga und Nils Politt beim über drei Tage laufenden Mini Sechstagerennen und landeten nur knapp geschlagen auf Platz zwei.


Siegerehrung mit Michael Boogard

3 Daagse von Amsterdam

Start des kleinen 6 Tage Rennens von Amsterdam war am 19.10.09 um 18:00 Uhr. Eigens zum Betreuen unseres „Dream-Teams“ kam Josef Kristen, ehemaliger mehrfacher 6-Tage-Sieger aus Köln angereist. Mit von der Partie war auch der Vize-Präsident des NRW Günther Ganter. Bevor es überhaupt losging, gab Edwin (Organisator des kleinen 6-Tage Rennens) die erforderlichen Instruktionen zum Rennverlauf.

So wurde Nils und Sören mitgeteilt, dass bevor das Zweier-Mannschaftsrennen über 50 Runden gestartet wird, sie ein Mannschaftszeitfahren über 200m absolvieren mussten. Da Sören der schnellere Zeitfahrer ist, hat Nils von vorne das Tempo gemacht und Sören mit einer kraftvollen Ablösung in die Runde geschickt. Als die Uhr stehen blieb war klar, das war die Bestzeit. Doch dann startete das holländische Team Looij/Leygraaf. Looij wurde bereits vor dem Start als Favorit gehandelt, da er sich bei den Trainingsrennen stark in Szene gesetzt hat. Prompt fuhr dieses Team an Nils und Sören vorbei. Egal, das Rennen ging ja jetzt erst richtig los.
18:15 Uhr Start des Zweier-Mannschaftsrennens über 50 Runden. Am Start waren 9 Mannschaften aus Holland, Belgien, Großbritannien und Deutschland. Schon schnell musste sich der Hallensprecher an die Namen Laga/Politt gewöhnen, denn die Zwei fuhren ständig an der Spitze des Feldes und machten so das Rennen schnell. In den Wertungsrunden kam es vor allem zu harten Kämpfen mit Mannschaft 8 (Looij/Leygraaf). Doch am Ende des ersten Laufes hatten Nils und Sören die Nase vorn. Sie lagen in der Gesamtwertung Punktgleich auf Platz 1 mit Mannschaft 8, da es „leider“ für den ersten des Zeitfahrens genauso 20 Punkte gab, wie für den Sieger des Zweier-Mannschaftsrennens. Hoch zufrieden fuhren alle zurück ins Quartier um sich auf den nächsten Tag vorzubereiten.


Sören und Nils bei einer Ablösung


Dienstag, 20.10.09 2. Lauf Start 18:00 Uhr.
Wieder startete der 2. Lauf mit dem Mannschaftszeitfahren. Nils und Sören haben wirklich alles gegeben, aber Looij/ Leygraaf waren einfach die Schnelleren. Beim Zweier-Mannschaftsrennen versuchten Sören und Nils wieder durch zahlreiche Attacken, das Rennen schnell zu machen aber Mannschaft 8 „klebte“ an ihren Hinterrädern. Leider wurden sie bei diesem Lauf „nur“ Zweite und so war eigentlich vor dem Finallauf klar, dass sie zweite sind.
Mittwoch, 21.10.09 letzter Lauf. Diesmal ohne Mannschaftszeitfahren, dafür aber das Mannschaftsrennen über 75 Runden. Josef Kristen gab noch einmal letzte Anweisungen und das hieß für Sören und Nils nicht resignieren, sondern noch einmal alles geben. Die Motivation stimmte und so ging es nach dem Start direkt wieder an die Spitze. Die letzte Wertung war noch einmal richtig spannend, denn vor ihr waren Sören und Nils fast Punktgleich mit der holländischen Mannschaft. Sören löste Nils ab und schickte ihn in die letzte Runde. Durch die beherzte Fahrweise der Beiden, konnten sie die Schlusswertung gewinnen und somit den letzten Lauf für sich entschieden. In der Gesamtwertung blieb aber „leider“ nur der zweite Platz. Die ganze Aktion war auf jeden Fall eine schöne Erfahrung für Sören und Nils und auch die Eltern und der sportliche Leiter Josef Kristen hatten viel Spaß bei der Sache. Ein besonderer Dank geht an Henk van Empel, ohne dessen Einsatz der Start bei diesem Rennen wahrscheinlich gar nicht möglich gewesen wäre.

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →

One Response to Zweiter Platz beim Nachwuchssechstage Rennen in Amsterdam

  1. Achim Michels sagt:

    Glückwunsch Ihr beiden ! Ralf hatte mich schon mit ein paar Fotos versorgt – Euer Partnerlook sieht richtig professionell aus. Weiter so !!!