Eine kurze Übersicht über die Rennergebnisse vom letzten Wochenende in Herford, Stolberg und Kleve.Herford

Bereits am Freitag ging Timm Rüger beim 30. Hoekerfest Abendrennen in Herford an den Start. Das sehr hektische und von einigen Stürzen geprägte Rennen wurde als Kriterium ausgetragen und ging über 60 Runden. Timm konnte sich bei einer Wertungsrunde einen Punkt erkämpfen und wurde im Endspurt 6. Im Gesamtklassement bedeutete dies einen 13. Platz.

Stolberger-Radsporttag

An den Start der Schlaglochachterbahn in Stolberg-Gressenich stellten sich Sebastian Klaus und Björn Stell. Dem hohen Tempo und dem ständigen Auf und Ab fielen viele Fahrer zum Opfer und wie in einem Ausscheidungsrennen mussten in jeder Runde einzelne Fahrer aufgeben.
Björn und Sebastian versuchten mehrmals dem Feld zu entfliehen, was allerdings nicht von Erfolg gekrönt war. So kam es zum Endsprint mit den verbliebenen Fahrern.
Beim Kampf um die besten Plätze in der letzten Runde kam es mehrfach zu brenzligen Situationen. Sebastian fuhr mit seinem 13. Platz knapp an einer Platzierung vorbei, dicht gefolgt von Björn, der auf den 16. Platz kam.

11. Klever Radrennen „Rund um das Tönnissen-Center“

Bei strahlendem Sonnenschein ging es am Sonntag nach Kleve wo Björn Stell als Einzelkämpfer für die Komet-Delia am Start stand. Der wenig selektive Kurs und der Gegenwind machte es den verschiedenen Ausreißern schwer.
Lediglich eine zwei Mann starke Gruppe konnte sich kurz vor Ende des Rennens absetzen. So ging es im großen Pulk zum Massensprint. Hier ging es sehr eng zu und es war ein Glücksspiel das richtige Hinterrad zu erwischen. Björn hatte hier Pech, er wurde eingebaut und kam nicht unter die ersten 20.

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →