Am letzten Wochenende unternahm unsere Jugendmannschaft ein Wochenendausflug an die Südliche Weinstraße in der Pfalz. Die Anreise erfolgte am Freitagnachmittag. Übernachtet wurde im Wohnwagen und Wohnmobil auf dem Abstellplatz vom Familienweingut Geiger in Dierbach.


Nils bei seiner erfolgreichen Attacke

Das erste Rennen war am Samstag in Lingenfeld. Ein Kriterium über 20 Runden = 30 KM und 5 Wertungen. Mit dabei die Brüder Schneider vom VCS Köln. Zum Einrollen fuhren die Jungs mit dem Rad die 37 KM von Dierbach nach Lingenfeld. 30 Minuten vor dem Start trafen die Jungs an der Rennstrecke ein. Nummer geholt, Rennstrecke angeschaut und los ging’s. Nils attackierte bereits in der 2.Runde und konnte mit einem Fahrer aus der Pfalz schnell einen Vorsprung herausfahren. Dieser stürzte kurz vor der ersten Wertungsrunde und fiel wieder ins Hauptfeld zurück. Nun war Nils auf sich alleine gestellt. Seine Mannschaftskameraden und auch die Brüder Schneider kontrollierten das Feld. Nils gewann alle Wertungen und sicherte sich seinen ersten Saisonsieg. Glückwunsch zu der tollen Vorstellung.


Sören und Nils bei der Siegerehrung


Im Feld sammelte Sören fleißig Punkte in den Wertungssprints und wurde hinter Nils mit Platz 2 belohnt. Doppelsieg für die Kometen. Benjamin konzentrierte sich auf die Prämiensprints und besserte die Mannschaftskasse auf. Mit Thomas Schneider (VCS Köln) auf Platz 4 und seinem Bruder Stefan Schneider auf Platz 12 wurde der Erfolg abgerundet. Die Jungs fuhren dann auch gut gelaunt mit dem Fahrrad wieder zurück nach Dierbach, wo am Sonntag ein weiteres Rennen stattfand.



Der Rundkurs in Dierbach war 4,4 km lang und hatte einen schönen Anstieg im Profil. Auf der Zielgeraden stand ein starker Wind von vorne. Für Rheinland-Pfalz war es ein Auswahlrennen zur Bildung des D-Kaders und so war auch die Konkurrenz recht stark. Die Runde musste 10-mal absolviert werden.


Startaufstellung in Dierbach


In der dritten Runde setzten sich drei Fahrer vom Feld ab und später stieß noch ein einzelner Fahrer hinzu. Im Feld dahinter war man sich nicht einig und so konnten die vier Ausreißer den Sieg unter sich ausmachen. Das Feld sprintete um Platz 5. Für Benjamin Lippok endete das Rennen auf Platz 16. Thomas Schneider belegte Platz 11 und Stefan Schneider Platz 12. Sören und Nils fuhren im Rennen immer wieder in den ersten Reihen vor allem an der Steigung. Im Spurt waren beide eingeklemmt und so blieb ein Platz im Hauptfeld. Ein rundum gelungenes Wochenende.


Für Sören und Benjamin beginnt am kommenden Wochenende ein Lehrgang vom LV NRW zur Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften im 4er Mannschaftszeitfahren in Genthin am 6.September.

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →