Lars Czympiel fährt in Nettetal auf den 3.Platz und schafft damit den Aufstieg in die B-Klasse, Björn Stell rundet mit einem 14.Platz das gute Ergebnis der Kometen ab.



Am Sonntag den 16.08.09 stand für die C-Fahrer der Komet Delia die schöne Runde in Nettetal an. 2,2 km lang, nicht zu bergig, nicht zu flach, nicht zu kurvig, nicht zu gerade, kurz gesagt: perfekt für eine Ausreißergruppe.
Am Start für die Kometen waren Björn und Lars. Nach dem Start war ein Fahrer des SC Union Nettetal so freundlich das Feld anzuführen und auf die anspruchvollste Kurve des Kurses durch einen feinen Ausflug in die Wiese aufmerksam zu machen. Da dem Fahrer augenscheinlich nichts passiert war, konnte über diesen Übermut in der ersten Runde geschmunzelt werden.
Aber schon eine Kurve weiter krachte es erneut, diesmal mit schlimmeren Folgen für den Fahrer, so dass der Rettungswagen auf die Strecke musste. Dies sollte nicht der letzte Sturz des Tages gewesen sein.
In Runde 4 wagte Mike Haufe vom Team Starbikeware einen kleinen Vorstoß. Lars wusste, dass Mike auch nur noch eine Platzierung zum Aufstieg fehlt und er in einer Gruppe sicher gut mitarbeiten würde. Obwohl es noch sehr früh im Rennen war, entschied sich Lars für die offensive Variante, sprang zu Mike und übernahm die Tempoarbeit. Der Vorsprung wurde langsam größer doch zwei weitere Fahrer schafften es in die Gruppe zu springen. Die Gruppe arbeitete von Beginn an hervorragend zusammen und hinten war auf die „Bremsarbeit“ von Björn verlass. Wieder war der Vorsprung etwas angewachsen und mit Alexander Bauer von FC Lexxi Speedbike und Markus Mand vom Pulheimer SC bekam die Gruppe noch mal Verstärkung, so dass man jetzt zu sechst war.



Die Gruppe lief weiterhin sehr gut. Das Einzige, um das sich Lars Sorgen machte, war, dass vom stark vertretenen Team Siebengebirge niemand in der Ausreißergruppe dabei war und sie sicher alles daran setzen würden, die Gruppe wieder zu stellen. Dementsprechend hart wurden die ersten 5-6 Runden in der Gruppe gefahren. Jeder in der Gruppe fuhr am Limit, trotzdem wurde regelmäßig gewechselt und die Prämien ignoriert. Quälend langsam wurde der Vorsprung größer und wuchs dann schließlich doch auf 1 Minute und 20 Sekunden an, so dass die letzten 10 Runden etwas lockerer gefahren werden konnten. Das war auch bitter nötig, da sich bei fast allen Fahrern der Gruppe deutliche Verschleißerscheinungen bemerkbar machten. Hier und da wurde eine Führung ausgelassen, die Beine ausgeklickt und ausgeschüttelt. Auch Lars hatte durch die intensive Arbeit zu Beginn der Flucht mit leichten Krämpfen zu kämpfen.



Lars bei der Gruppenarbeit

Da die letzte Platzierung jetzt sicher war, hieß es alles oder nichts und Lars versuchte in der letzten Runde auf der Gegengeraden die entscheidende Attacke zu setzen, um sich allein in das Ziel zu retten. Leider entschloss sich die Gruppe noch einmal zusammen zu arbeiten um die Lücke wieder zu schließen. Nach dem Zusammenschluss wurde das Tempo komplett heraus genommen und auf der Geraden zu Start und Ziel belauerte sich die Gruppe, bis dann Alexander Bauer mit einem starken Antritt das Finale einläutete. Markus Mand und Marcel Phlippen (RV Diana Oberbruch) fuhren knapp hinter ihm auf die leicht ansteigende Zielgerade, gefolgt von Lars mit einem Loch von drei Radlängen. Erst auf den letzten Metern schaffte es Lars noch an Marcel vorbei und erneut aufs Podium zu fahren. Alexander Bauer gewann vor Markus Mandt.



Sprint der Spitzengruppe

Vom Feld konnten sich 3 Runden vor Schluss noch zwei Fahrer absetzen, so ging es im Sprint des Hauptfeldes um die Plätze 9 aufwärts. Björn fand ein gutes Hinterrad und konnte im Sprint den insgesamt 14. Platz einfahren.



Zielsprint des Hauptfeldes

Vielen Dank an Andreas Vollmer (FC Lexxi Speedbike) und die Squadra Colonia für die Fotos.

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →

3 Responses to Der große Preis von Nettetal „Rund ums Weiher Kastell“

  1. Dennis sagt:

    Sehr sehr geil Lars!!! Glückwunsch zum B-Status!
    Aber auch Björn: Großartig, es wird!

  2. Timm sagt:

    Lars, herzlichen Glückwunsch! Super gemacht. Hätte nicht gedacht, dass ich dich nochmal beim Sprinten sehe.
    Habe beschlossen doch nicht aufzusteigen und werde stattdessen Björn in jedem BC Rennen den Sprint anfahren. Wer 14ter werden kann, der kann auch aufsteigen. Dann sind wir bald zu fünft in der AB. 🙂 Juhu.

  3. Achim Michels sagt:

    Auch von mir herzlichste Glückwünsche – lange nicht mehr eine so erfolgreiche Amateurtruppe gehabt !!!