Am Sonntag fanden sich die Kometen Dennis Jaekel, Lars Czympiel und Björn Stell in Borken ein um beim „ Fünf Türme Rennen“ in der C-Klasse an den Start zu gehen, das zum 75 jährigen Bestehen der SG Borken erstmals seit dem Jahr 2000 wieder durchgeführt wurde.Im Vorfeld startete das Rennen der Frauen mit unserer Juniorin Lina van Zwieten. Lina hatte leider Pech und stürzte in einer der ersten Runden. Von hieraus gute Besserung.
Lars war in den letzten beiden Wochen keine Rennen gefahren, sondern hatte gut trainiert und wollte seine dritte Platzierung in Angriff nehmen. Dennis hatte seine gute Form noch letzte Woche mit einem 7. Platz in Haldern gezeigt und wollte auch hier ein Wörtchen mitreden. Björn kam gerade aus seinem Urlaub zurück und hatte genau 0 km in den letzten Wochen gesammelt und wollte einfach mal gucken was so geht.
So standen die drei Kometen am Start der 1,1km langen Runde in From eines Vierecks. Die Kurven waren ganz gut zu fahren und so entwickelte sich eine rasante Kurvenhatz, die sich am Ende in einem Schnitt von 44km/h widerspiegelte.
Lars konnte sich mehr als einmal mit verschiedenen Mitstreitern absetzen. Allerdings waren die Lokalmatadoren aus Stadtlohn, Münster und Bocholt sehr aufmerksam und ließen den Vorsprung der Ausreißer nie zu groß werden. Da halfen auch alle Bremsversuche von Dennis und anderen befreundeten Fahren nichts.
Pünktlich zu allen Prämienrunden wurden die Ausreißer gestellt und besonders ein Münsteraner Sprinter zeigte seine Stärke und gewann ausnahmslos alle Prämien!
15 Runden vor Schluss ging dann eine Gruppe mit einem Stadtlohner und die gesamte Mannschaft versuchte das Feld zu bremsen. Aber auch hier zeigten sich die Münsteraner und fuhren das Loch innerhalb von 5 Runden wieder zu. Das allerdings mit einem so hohen Tempo, dass einige Fahrer auf der Einerreihe „verloren gingen“ und die meisten anderen nur noch über Kreuz gucken konnten.
So ging es im geschlossenen Feld in die letzten Runden und das Gerangel um die besten Plätze ging los. Einige Fahrer versuchten auch mehrfach über Bürgersteige abzukürzen, was zu einigem Unmut im Feld führte.
2 Runden vor Schluss schaffte es dann doch noch ein einzelner Fahrer sich abzusetzen und seinen knappen Vorsprung ins Ziel zu retten. Im Sprint des Feldes konnten sich die Kometen nicht mehr entscheidend einmischen und so fuhren Lars und Dennis als 20. und 21. über die Linie, Björn folgte kurz dahinter. Gewonnen hat Mirko Brinkmann der RSG Straelen der 1:22:29 für die 61km benötigte.
Bei einem Stück Kuchen haben die Kometen das Rennen mit einigen anderen Fahrern noch einmal Revue passieren lassen.
Insgesamt eine gelungene Veranstaltung mit vielen Zuschauern im Start/Zielbereich und guter Stimmung.

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →