An diesem Wochenende sind unsere Nachwuchsfahrer Dominik Wincierz U13, Benjamin Lippok und Nils Politt U17 wieder sehr aktiv gewesen.


Dominik Wincierz


Sören Laga hat nach seinem Sturz letzte Woche bei der Norddeutschen Meisterschaft bereits wieder mit leichtem Training begonnen und wir wünschen ihm weiterhin Gute Besserung.Am Samstag stand ein flaches aber schnelles Rundstreckenrennen Rund um die LTU Arena in Düsseldorf auf dem Programm. Dominik Wincierz konnte im Rennen der U13 über 8 Runden den 16.Platz erringen. Es wird von Woche zu Woche besser, weiter so.



Im Rennen der U17 wurde vom Start weg ein sehr hohes Tempo angeschlagen und der Seriensieger der letzten Wochen Ruben Zepuntke aus Düsseldorf konnte zusammen mit Lars Becker von Blitz Spich sich vom Feld absetzen. Dahinter dünnte sich das Feld immer mehr aus und nur noch 24 Fahrer blieben übrig. Die beiden Spitzenreiter fuhren vor ihrer letzten Runde fast ins Hauptfeld hinein und die Ansage deren letzten Runde hatte Benjamin falsch interpretiert und spurtete so eine Runde zu früh ab und hatte für den Endspurt des Feldes eine Runde später keine Kräfte mehr. Nils Politt erreichte Platz 15.


Nils Politt in der Startaufstellung in Düsseldorf


Am Sonntag starteten Nils und Benjamin dann bei dem schweren Rennen in Oberhausen. 11 Runden a 4 KM = 44 KM und ein schwerer Berg mit Gegenwind verlangte viel Kraft. Diese Kraft hatte Benjamin an diesem Tag nicht und nach 6 Runden beendete er sein Rennen. Nils Politt hielt sich lange im immer kleiner werdenden Feld aber drei Runden vor Rennende konnte auch er dem hohen Tempo nicht mehr folgen. Gewonnen hat wieder einmal der bärenstarke Ruben Zepuntke aus Düsseldorf im Alleingang. Dahinter kämpfte noch ein einsamer Niederländer. Der Endspurt des restlichen Fahrerfeldes war etwas schwierig, weil die C-Klasse die Jugendfahrer kurz vor dem Endspurt aufgefahren haben.


Startaufstellung U17 in Oberhausen


Pfingstmontag war auch wieder Dominik Wincierz im Rennen der U13 in Köln Longerich aktiv. Er hielt die ganze Zeit mit der Hauptgruppe mit und erreichte den 17.Platz.

Den Auftakt des Renntages in Longerich machten die U17 Fahrer. Benjamin Lippok zeigte sich gut erholt und konnte einige der zahlreichen Prämien erspurten. Jeder Ausreisversuch wurde vereitelt und es kam zum Massenspurt. Benjamin war vor der Zielkurve etwas eingebaut, befreite sich aber noch vor der Kurve und hat den Sprint direkt angezogen. Er hatte auch ein paar Meter zwischen sich und dem Rest des Feldes gelegt und bis ca. 60 Meter vor dem Ziel noch vorne gelegen. Dann schaute er sich zweimal kurz um und seine Kräfte schwanden auf dem langen Weg. 4 Fahrer zogen noch an ihm vorbei und es reichte zu Platz 5.


Benjamin beim Start in Köln Longerich

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →