Unsere drei Jugendfahrer Sören Laga, Benjamin Lippok und Nils Politt sind am Wochenende bei den Norddeutschen Meisterschaften in Groß-Wittensee gestartet.

Die lange Anreise erfolgte am Freitag bzw. Samstag. Nach der Ankunft erfolgte eine Streckeninspektion. Der 16,3 KM lange Rundkurs zeigte viele kleine Wellen und zahlreiche Richtungswechsel auf gut asphaltierten Wirtschaftswegen. Nur selten war die Straße breiter als drei Meter. Zum Ziel ging es abschüssig in die Ortschaft Groß-Wittensee.

Am Sonntag war es dann soweit. 128 Starter nahmen die 4 Runden a 16,3 KM = 65,2KM in Angriff. Die Renner waren recht nervös und jeder wollte auf den engen Strassen vorne fahren, was leider nicht funktioniert. So kam es dann auch zu etlichen Stürzen. Leider war in der ersten Runde bei ca. Kilometer 8 auch Sören Laga betroffen. Er rappelte sich zwar wieder auf sein Rad, konnte aber nur noch mit geschwollenem Handgelenk bis zum Ziel rollen. Dort nahmen ihn seine Eltern in Empfang und er machte sich zum Röntgen auf zum Krankenhaus nach Eckernförde. Dort wurde dann leider auch der Bruch des Handgelenks festgestellt und der Arm wurde in Gips gelegt. Wir wünschen Sören eine schnelle Genesung und baldige Rückkehr ins Renngeschehen. Sören, Kopf hoch und Blick nach vorne.

In der dritten Runde erwischte es dann leider auch Nils. Er konnte aber ohne Blessuren dem Feld hinterher fahren. Leider gelang der Anschluss nicht mehr und im Ziel beendete er sein Rennen. So blieb nur noch Benjamin von den Kometen übrig und machte sich mit ca. 80 Fahrern in die letzte Runde. Niemand konnte sich absetzen und es kam zum befürchteten Massensprint. Mit hoher Geschwindigkeit (ca. 60KmH) ging es abschüssig in den Zielort. Kurz hinter der 1000 Meter Marke krachte es dann auch. Benjamin musste stark abbremsen konnte den Sturz vermeiden und den 30. Platz erreichen. Leider hat er damit knapp die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften verpasst. Durch den Sturz teilte sich das Feld. Vorne 24 Mann und dahinter einzeln die durch den Sturz behinderten Fahrer. Gewonnen hat das Rennen Thomas Schneider vom VCS Köln und er wird auch bei der Deutschen Meisterschaft am 20.Juni in Parchim ein Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden.

Sören Laga ist aufgrund seiner Erfolge bei den BDR Sichtungsrennen für die Deutsche Meisterschaft bereits im Vorfeld qualifiziert gewesen. Wir hoffen, dass er trotz seiner Verletzung eventuell dort starten kann. Aber die Gesundheit geht klar vor.

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →

3 Responses to Norddeutsche Meisterschaften in Groß-Wittensee in Schleswig-Holstein

  1. anuk55 sagt:

    Auch von uns baldige Genesungswünsche an Sören!
    Gabi und Frank


    Anuk

  2. Achim Michels sagt:

    Sören, Kopf hoch – das kommt natürlich jetzt zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt. Halte Dir gaaanz fest die Daumen, dass Du schnellstmöglich wieder gesund wirst und an Deine tollen Erfolge anknüpfen kannst. Gute Besserung – Achim