Der Wettergott muss ein Komet sein!!

Tausende beigeisterte Zuschauer säumten vom erster Rennen, dem Jedermann Rennen „Race of Champions“ die sehr anspruchsvolle Rennstrecke. Im Start und Zielbereich herrschte eine hervorwagende Stimmung und in den Vorgärten entlang der Strecke wurde die Grillsaison eröffnet. Ein nahezu perfekter Renntag mit großartigem Sport, so Geschäftsführer der Kometen Achim Michels…..

Das Jedermann Rennen wurde betimmt vom Team Lexxi Bike Wear, das mit einer Mannschaft von Rund 15 Teilnehmern an den Start ging und somit den Rennverlauf von Beginn an bestimmte.

Champion im Jedermann Rennen der Damen wurde Mechthild Gerhard vor Manuela Haferkamp-Rösch und Mareike Walkenhorst, alle Drei vom Team Lexxi Bike Wear.

Bei den Herren wollte es der „Chef“ selber richten.
Der Champion des Jedermann Rennen der Herren über 40 Runden ging an den ersten Lokalmatador Alex Bauer von Lexxi Bike Team Wear, der mit Nino Ackermann durch das Feld flügte und „das Ding“ von der Spitze aus nach Hause fuhr. Dritter wurde mit Rundenrückstand Michael Rademacher vom Team Siemens.

Im Anschluss kamen dann unsere Jüngsten an den Start.

In der U11 Klasse siegte eine junge Dame. Emily Sophie Wollenhaupt fuhr nach einem beherzten Sprint vor Nils Seltmann und Julian Rottmann über die Ziellinie.

Bei den Schüler in der U13 Klasse fuhren Felix Richter vor Alina Lange und Aron Grosser nach einem packendem Rennverlauf über den Zielstrich.
Unsere Kometin Johanna Breuer kam mit dem Hauptfeld an.


Die Spreu vom Weizen trennte sich dann in der Klasse U15. Achtung, Fertig und Los, da Benni Lippok versuchte sofort vom Feld weg zu kommen. Nach etwa drei Runden setzte sich dann eine 6 Köpfige Spitzengruppe ab, in der auch unser Komet Sören Laga vertreten war. Diese Sechs machten dann den Sieg unter sich aus. Se gewann Moritz Richter vor Lukas Jürss und Lennart Frie. Sören Laga erntete nach aufreibendem Kampf Platz 4. Nils Politt kam mit dem Hauptfeld ins Ziel.

Komet packt den Hammer aus!!

Daniel Winczierc dominierte die U19 Klasse. Zur Hälfte des Rennens mit gerissener Kette aus der Spitzengruppe heraus gefallen, fuhr Er das „Loch“ alleine zu, übernahm kurzerhand die Führung und fuhr schließlich einen ungefährdeten Sieg für die Kometen ein.
Auf den Plätzen Zwei und Drei landeten nach Zielsprint Nicolas Kubizki vor Stefan Barufke.

Das Damenrennen wurde zu den Becker Festspielen mit freundlicher Unterstützung von Tanja Hennes. Charlotte Becker dominierte das Damenrennen, das als Kriterium gewertet wurde von Beginn an. Unterstützung fand Sie dabei durch Tanja Hennes. Gemeinsam räumten Sie eine Wertung nach der anderen ab und holten eine Runde Vorsprung heraus. Im überrundeten Feld ließ sich Christina Becker dann nicht lumpen, fuhr aus dem Feld heraus und belegte hinter ihrer Schwester Charlotte und Tanja Hennes Platz drei.


Nach diesem packenden Rennen und vor der Männer Elite Klasse starteten unsere „Fette Reifen“ Athleten. Unter großem Beifall fuhren unsere Jüngsten um die Wette. Auch Hier ein prominenter Gewinner. Alexander Wüst, Sohn von Marcel Wüst belegte in der Klasse bis 11 Jahre den ersten Platz. Na ja, der Apfel….

Dann hieß es Start zum „Komet von Hürth 2008“. Rund 200 Rennfahrer begaben sich auf die nun von der Hitze brutal aufgeheizten Strecke. Nur die Besten der Besten haben hier eine Chance und so blieben auch nur rund 30 Rennfahrer über. In Runde 30 setzten sich dann zwei Fahrer vom Feld ab. 10 Runden später kam aus dem Feld heraus noch ein Dritter Fahrer hinzu. So fuhren diese Drei Runde um Runde vor dem Feld und machten den Sieg schließlich unter sich aus. Den „Komet von Hürth“ sicherte sich nach Zielsprint Christian Gertz (Ahrhaus) vor Fabian Schmiedel (Köln Lindenthal) und Frank Lütters (Betzdorf)

Fahrer, Zuschauer und auch der Veranstalter RV Komet Delia 09 Köln e.V. zeigten sich sehr zufrieden. Ein tolle Veranstaltung wusste auch Hannelore Reinhardt zu loben. So können wir getrost im nächsten Jahr auf ein Rennen zum 100 Jährigen bestehen der Komet einen tollen Renntag erwarten.

Bedanken wollen wir uns unter anderem auch noch bei den Anwohnern, die mit viel Enthusiasmus bei der Sache waren.
Sowie unseren Radsportfreunden von www.rc-schmitter.de, so kann man Renntage angehen!
Und unseren Spomsoren!

Mit freundlichen Grüßen:
Frank Hürtgen (Pressewart)

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →