Nach Schnee und Regen auf dem Hinweg standen die Kometen Björn Stell, Christian Hilmer, Christian Kock, Sebastian Klaus und Timm Rüger bei strahlendem Sonnenschein, relativ angenehmen Temperaturen und trockener Strecke am Start des C-Klasse Rennens in Uedem.

Das hohe Tempo von Beginn an ist auch auf die offensive Fahrweise der Kometen zurück zu führen. So versuchten Christian H., Björn und Sebastian nacheinander sich durch Attacken vom Rest des Feldes abzusetzen, was aber leider nicht gelang. Bei den vielen Prämienrunden konnte Sebastian immer wieder als einer der ersten an der Linie „punkten“.

Da keine Ausreißer sich entscheidend vom Feld absetzen konnten, war absehbar, dass es zum Massensprint kommen würde. Christian K. tat sich besonders hervor in der Vereitelung weiterer Attacken und dem Hochhalten des Tempos zum Rennende. So kam es, dass Timm mit Sebastian am Hinterrad an etwa vierter Stelle um die letzte Kurve bog. Leider wurde Sebastian nach der Kurve so unglücklich eingebaut, dass er nicht mehr entscheidend in den Sprint eingreifen konnte, aber dennoch als 18. ins Ziel kam.

Besser lief es für Timm. Er hatte sich das richtige Hinterrad ausgesucht und konnte den Massensprint damit für sich entscheiden. Nicht wissend musste Timm erst von seinen Teamkollegen über seinen Sieg aufgeklärt werden.

Insgesamt eine sehr gute Vorstellung der Kometen zu Saisonbeginn, die für die kommenden Rennen auf mehr hoffen lässt.

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →

5 Responses to Timm Rüger siegt in Uedem

  1. ralflippok sagt:

    Herzlichen Glückwunsch. Super Saisonstart.

  2. Lars Czympiel sagt:

    Herzlichen Glückwunsch Timm! Wie Geil ist das denn^^


    You don t know the power of the dark side! 🙂

  3. Marc sagt:

    Großartig! War ja ein bisschen wie beim Streichholzziehen… 😉 Prima Teamleistung, Sepp ist wohl der nächste Kandidat.

  4. achim g. sagt:

    der hammer!!!! super! hau rein!!!! 🙂