Rund in Wuppertal wurde bei hervorragendem Wetter als KT/A/B/C Rennen auf einem kurzen 1km Rundkurs ausgetragen, am Start die Kometen Captain Proske, Christian und der „beinahe“-Komet Tom Radermacher. Und wieder einmal sollten wir für eine saftige Überraschung im Konzert der Großen sorgen.



Daniel an der Spitze des dezimierten Feldes (Foto von www.foto-stichert.de)
Mit einer langen breiten Zielgeraden, dann einer scharfen Linkskurve in einen kurzen Stich, wieder auf eine Gerade und einer Abfahrt auf die Zielgerade ist der Kurs anspruchsvoll genug, um die Fahrer zu fordern. Dass Kanonen vom Team Sparkasse, König-Pilsener, RegioStrom Senges und Sparta Prag am Start sind, gestaltet die Sache bestimmt nicht einfacher.

Von Anfang an macht eine Vierergruppe mit Bahn-Nationalfahrer Lademann, Fahrern aus Tschechien und von Regiostrom ordentlich Druck und fährt voll auf Rundengewinn. Daniel probiert aus dem Feld einige male wegzufahren, muss aber resigniert ob der Überlegenheit der großen Teams aufgeben. Doch Daniel wäre nicht Daniel, wenn er nicht den tatsächlich eintretenden Rundengewinn für eine weitere Attacke nutze und mit drei weiteren Fahrern abführe!

Dann folgten 15 schwere Zitterrunden und es reicht für die Gruppe, den Vorsprung von zuletzt 28 Sekunden bis ins Ziel zu retten. Daniel lässt noch zwei A-Fahrer stehen und platziert sich als sensationeller Sechster! Völlig entkräftet legt er eine Vollbremsung hin, schmeißt sich auf die Straße, kann die Schmerzen kaum ertragen. Egal, geschafft, Weltklasse! Tom fährt als einer von nur zwei C-Fahrern durch und ist zum Schluss ebenfalls total am Ende und kaum ansprechbar. Ganz großer Sport, Jungs!



Packender Zielspint (Foto von www.foto-stichert.de)

Besonders erfreulich war die Anwesenheit unseres verletzten Teamkameraden Lars, der vom Streckenrand moralische Unterstützung lieferte. Nochmals beste Genesungswünsche, das wird wieder. Auf geht’s Komet…!

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →