Im Sauerland lud der veranstaltende TV Attendorn auf einer schönen Runde zur LVM des Jahres 2006. Im Rennen um den Titel des Landesmeisters Nordrhein-Westfalens mischten die Kometen Lars, Tobi, Daniel, Christian und Marc mit. Die einen länger, die anderen weniger lang…




Fischauge sei wachsam (Fotos von www.do-line.de)
Aufgrund der Topographie mit einer langen und zwei weniger langen Wellen war der Kurs bereits anspruchsvoll genug. Aber damit nicht genug, der starke Wind tat sein übriges, um das Rennen schwer zu machen. Kurz gesagt, wenn es nicht gerade bergauf ging, fuhr man gegen eine Wand aus Luft. Lars verabschiedete sich bereits nach 2 von 22 Runden mit Defekt. Bald darauf gesellten sich die restlichen Kometen zu Julia, die nach ihrem Rennen die Funktion der Betreuerin übernommen hatte. Als Letzter setzte sich Marc, eine fadenscheinig wirkenden Begründung murmelnd, an den Streckenrand und tankte noch ein bisschen Nachmittagssonne.



Doch halt, nicht alle Kometen zogen den Schwanz ein. Daniel hielt tapfer durch, bis das Feld aufgrund aussichtloser Position aus dem Rennen genommen wurde. Kein Wunder, vorne drückten Maschinen vom Kaliber Stephan Schwarz, Sebastian Flaskamp, Alexander Gottfried & Co. auf das Tempo, so dass hinten nicht nur die Augen feucht wurden.



Samstag folgen Lüttringhausen, Sonntag Düsseldorf beziehungsweise Saulheim. Demnächst hier also mehr von den tapferen Kometen, selbe Welle, selbe Stelle. Stay tuned folks.

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →

One Response to Landesverbandsmeisterschaften Attendorn Männer

  1. Lars Czympiel sagt:

    Könnte sich bitte bitte jemand erbarmen, dieses Bild von mir aus dem Bericht zu nehmen ?
    Erstens sehe ich alles andere als sportlich darauf aus und zweitens interessiert es doch niemanden, ob ich links oder rechts tr…. bin :-))


    You don t know the power of the dark side! 🙂