Endlich einmal ohne Regen, da steigt die Laune und die Kometen treten auch wieder in höherer Zahl an. Leider ließ meine Pünktlichkeit ein klein wenig zu wünschen übrig (hier würden jetzt die ca. 1000 Ausreden eingefügt), so dass wir erst mit etwas Verspätung in die Pedale kamen. Sorry, verspreche Besserung.



Thomas mit Schwiegervater Robert, Ralf, Wolfgang, Peter, Gabi und ich gingen gemeinsam auf die Strecke. Leider erfuhr ich erst zu Hause, dass Sören, einer unserer Jugendfahrer ebenfalls mit seinen Eltern am Start war. Schade. Unsere Gruppe hätte größer sein können, habe aber leider kein weiteres Komet–Trikot mehr gesehen. Wo wart Ihr??

An der ersten Streckenteilung nach ca. 10km fuhr Gabi rechts ab um den Rest der 45km Runde in Angriff zu nehmen. Wie ich später erfuhr, kam ihre Kontrollstelle erst nach 38 km. Alleine gefahren?! Toll gekämpft, weiter so!

Unsere Gruppe lief Klasse. Einige Mitbewerber wollten sich hinten drauflegen, aber die „hammer alle platt jefahren“. Trotz brennender Beine vom Vortag kurbelten wir immer weiter. An der nächsten Strecketeilung gingen Thomas und Peter auf die 100ter Strecke. Wolle, Ralf, Robert und ich „donnerten“ über flaches Land Richtung Ziel in Worringen. Noch beim Spargelbauern (Kontrolle 2) einen Stempel geholt und weiter. Im Ziel gab’s dann neben kühlen Getränken und heißen Bratwürstchen auch noch einen fertigen Wolfgang.



Dann noch mit dem Rad nach Hause und das schön Wochenende war vorbei. Klasse Kometen, hat Spaß gemacht. Hoffentlich bis nächste Woche.

Schreiben Sie uns unter

info@komet-delia.de

Share →